• Fontan, Pulmonarterie, Ductus, Bt-Shunt oder Ventrikelseptumdefekt. Begriffe, die heute noch fremd klingen und morgen schon zum Alltag mit einem herzkranken Kind gehören.  

    Fontan bezeichnet eine Operation, die 1971 von dem französischen Herzchirurgen Francois M. F. Fontan entwickelt wurde. Sie ist heute die häufigste palliative (lindernde) Operation bei komplexen angeborenen Herzfehlern, bei denen keine zwei funktionstüchtigen Kammern vorhanden sind. Nach der Fontan sind die beiden Blutkreisläufe getrennt.

    Sie haben für Ihr Kind die Diagnose erhalten, dass es nur eine funktionierende Herzkammer hat. Ein Schock, der viele Ängste, Unsicherheit und Tränen auslöst. Heute und auch immer wieder in der Zukunft. Das ist jedoch gleichzeitig das wichtigste, es gibt eine Zukunft mit einem herzkranken Kind! 

    Der Verein Fontanherzen Schweiz möchte sie unterstützen, Informationen bieten und den Austausch unter betroffenen Eltern ermöglichen. Wir sind vier Mütter mit Kindern, die ein Einkammerherzen haben und Ihre Situation gut kennen. 

    http://www.fontanherzen.ch

    https://www.facebook.com/fontanherzenschweiz

    Leben mit halbem Herz"
    In ihrer Brust schlägt nur ein halbes Herz - trotzdem stehen sie voll im Leben. 
    Intensivmedizin, Ärzte, Schmerzen, Kampf. Für herzkranke Kinder und ihre Familien eine unglaublich belastende Situation. 
    Damit unsere Kinder ihr Lachen nie verlieren, dafür kämpfen wir. Um Kraft zu tanken und jeden Tag weiterzukämpfen, braucht es einen Ort, eine Insel im Sturm, eine Rehabilitation ausgelegt auf herzkranke Kinder. 
    Mit ihrer Spende helfen Sie uns dabei, betroffenen Kindern und Familien einen Aufenthalt in einer Familienrehabilitation zu ermöglichen sowie für die IV- oder Krankenkassen-Anerkennung der Kliniken zu kämpfen.
    Damit sie auch in Zukunft ihr Lachen nicht verlernen !

    https://www.facebook.com/photo.php?v=194615184066667